Unsere Crew in der Abendstimmung

Unsere Crew in der Abendstimmung

lecker Paella

lecker Paella

Karin & Jörg haben im Februar geheiratet

Karin & Jörg haben im Februar geheiratet

Newsletter

Hier kannst du unseren kostenlosen Newsletter bestellen!

Dein Name *

Deine E-Mail-Adresse *

 

Sicherheitscode

captcha

 

Verwendung der Daten:
Die erhobenen Daten dienen nur der Versendung des Newsletter und der Dokumentation Deiner Zustimmung. Eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Widerrufsrecht: Du kannst den Newsletter und die Einwilligung zur Speicherung der Daten jederzeit widerrufen.

Newsletter-Archiv

Segel- und Motorbootschule in Erlangen

Algarve – Andalusien

Algarve (Faro) – Andalusien (Cádiz) (ca. 170 sm)

Dauer: 1 Woche

Törnart: Segelreise

Der Törn beginnt in Vilamoura. Sobald alle ihre Kojen bezogen haben, geht es zum nächsten Supermarkt und wir verproviantieren uns mit den schönsten Leckereien. Am Abend finden wir ein schönes Lokal, in dem wir uns bei einem schmackhaften Abendessen auf unsere Reise einstimmen.

Am nächsten Morgen heißt es dann „Leinen los“ und kurz danach liegt die Hafenausfahrt achteraus. Ob wir unseren Kurs zuerst nach West oder Ost absetzen, entscheidet der Wind. Am Abend fällt der Anker und nach einem erfrischenden Bad im Meer, kochen wir uns was Leckeres in der Bordküche. Baleeira, Portimão oder Albufeira heißen die Orte, von denen wir den einen oder anderen ansteuern werden. Tolle Ankerplätze gibt es in der Nähe des Capo Sao Vicente und der Ponta de Sagres vor hoch aufragenden Felswänden. Wie auf einem Binnensee dagegen liegt man vor der Insel Culatra, die mit ihrem entspannten Flair und herrlichen weißen Stränden zum Verweilen einlädt. Ein weiteres Highlight sind die spektakulären Felsformationen vor Lagos, die wir mit dem Dingi erkunden, bevor wir dem Städtchen mit seiner mediterranen Atmosphäre einen Besuch abstatten. Viele reizvolle Lokale reihen sich hier aneinander. Als Ausgangspunkt für unseren langen Schlag Richtung Cádiz wählen wir möglichst einen Ankerplatz nahe des Rio Guadiana, dem Grenzfluss zwischen Portugal und Spanien. Siebzig Meilen sind zu segeln, bevor eine der ältesten Städte Europas vor uns liegt. Von den Phöniziern gegründet, blickt die Stadt auf eine fast dreitausendjährige Geschichte zurück. Der letzte Tag steht ganz im Zeichen der faszinierenden Altstadt, die in ihren herrlichen, kleinen Gassen mit unzähligen Tapasbars und Lokalen lockt. Bei einem letzten gemeinsamen Abendessen lassen wir diesen wunderschönen Sommer-Törn noch einmal aufleben.