Unsere Crew in der Abendstimmung

Unsere Crew in der Abendstimmung

lecker Paella

lecker Paella

Karin & Jörg haben im Februar geheiratet

Karin & Jörg haben im Februar geheiratet

Newsletter

Hier kannst du unseren kostenlosen Newsletter bestellen!

Dein Name *

Deine E-Mail-Adresse *

 

Sicherheitscode

captcha

 

Verwendung der Daten:
Die erhobenen Daten dienen nur der Versendung des Newsletter und der Dokumentation Deiner Zustimmung. Eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Widerrufsrecht: Du kannst den Newsletter und die Einwilligung zur Speicherung der Daten jederzeit widerrufen.

Newsletter-Archiv

Segel- und Motorbootschule in Erlangen

Sizilien-Liparische Inseln (Catania-Milazzo)

Catania/Sizilien – Liparische Inseln – Milazzo/Sizilien (ca. 150 sm)

Dauer: 1 Woche / Törnart: Segelreise

An- und Abreise: Flughafen Catania (von Milazzo gibt es gute Zugverbindungen nach Catania) oder mit der Fähre und noch Landurlaub dranhängen

Auf diesem abwechslungsreichen Törn werden wir jede Menge traumhafter Buchten besuchen, an den aktiven Vulkanen Ätna, Stromboli und Vulcano vorbeisegeln und die berühmte Strasse von Messina mit ihren Strömungen erleben.

Der Törn startet am Fuße des Ätna, etwas nördlich von Catania, in der schönen Marina von Riposto. Nachdem alle ihre Kojen bezogen haben, geht es zum nächsten Supermarkt und wir verproviantieren uns für unsere Reise. Am Abend bummeln wir noch ein bisschen durch die Altstadt und finden ein schönes Lokal, in dem wir uns bei einem leckeren Essen auf den Törn einstimmen. Am nächsten Morgen geht es nach Königsfrühstück und Sicherheitseinweisung raus aus dem Hafen und die Crew kann sich schon mal mit dem Schiff vertraut machen. Sollte ganz ruhige See herrschen, haben wir die Möglichkeit vor Taormina zu ankern und uns dieses hübsche Städtchen anzusehen. Im anderen Fall ist Reggio di Calabria unser Ziel und wir kochen uns etwas Leckeres in der Bordküche. Am nächsten Tag heißt es dann „auf in die Straße von Messina“. Die schon im Altertum gefürchtete Meerenge ist die Heimat von Skylla und Charybdis, die den Seefahrern mit ihren Strudeln und Strömungen das Leben schwer machte. Sobald wir die Straße passiert haben, steuern wir den Liparischen Archipel an. Je nach Lust und Laune können wir das nächtliche Feuerwerk (im Normalfall „spuckt“ er alle 15 Minuten) bei einem Nachttörn umrunden oder bei Tage mit einer geführten Wanderung das Spektakel vom Rand des Kraters miterleben.

Was jetzt folgt ist „Island Hopping“ par excellence: die Hauptinsel Lipari mit ihrem schönen Städtchen lädt zu einem Bummel ein. Auf Vulcano liegt man vor traumhafter Kulisse vor Anker und kann den schwelenden Kraterrand mit einer halbstündigen Wanderung umrunden und anschließend in den warmen Quellen am Strand ein Bad nehmen. Nach einem Besuch auf den Inseln Salinas und Filicudi geht es wieder Richtung sizilianisches Festland. Viel zu schnell sind die Tage in diesem wundervollen Revier vergangen. Wir steuern Milazzo an, wo wir in einem typischen kleinen Lokal diesen herrlichen Törn noch einmal Revue passieren lassen.