Aktuelle Informationen zu Corona

(Stand 17.11.2021, alle Angaben ohne Gewähr)

Grundsätzlich

Aufgrund der gegenwärtigen Entwicklung hinsichtlich Corona werden Einreisen von „Nicht-Geimpften“ kontinuierlich erschwert. Für einen planmäßigen und stressfreien Ablauf des Törns ist eine Impfung somit sehr hilfreich bzw. teilweise inzwischen schon erforderlich. Falls Ihr noch nicht geimpft sein solltet, bitten wir Euch dringend, diese rechtzeitig zum Törnstart vorzunehmen. Sollte Eure Impfung schon länger zurückliegen, empfiehlt es sich, rechtzeitig die Booster-Impfung vorzunehmen.

Für Nicht-Geimpfte ist grundsätzlich für die Rückreise nach Deutschland bei allen Auslandsreisen vor der Rückreise unabhängig vom Verkehrsmittel ein Test zu machen, der nicht älter als 48h sein darf. Ebenso ist für die Schweiz für Nicht-Geimpfte ein Test vor der Rückreise sowie ein erneuter Test in der Schweiz notwendig.

MITTELMEER

Unsere Törns im Mittelmeer:

Unsere Törns im Mittelmeer 2021 sind planmäßig abgelaufen.

Kanarische Inseln

Unsere Törns bei Lanzarote

Für die Einreise auf die Kanaren gelten die gleichen Bedingungen wie für die Einreise nach Spanien: Alle Einreisenden aus Deutschland ab 12 Jahren müssen einen Nachweis über eine Impfung, eine Genesung oder einen negativen Test vorlegen.

Es muss weiterhin ein Formular im Spain Travel Health-Portal ausgefüllt werden, das einen QR-Code erzeugt, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Die Registrierung kann frühestens 48 Stunden vor beabsichtigter Einreise erfolgen. In Ausnahmefällen kann auch ein Formular in Papierform ausgefüllt werden. Die Fluggesellschaften sind verpflichtet, sich vor Abflug das elektronische Einreiseformular (QR-Code), alternativ das Einreiseformular in Papierform zusammen mit dem negativen Testergebnis, vorlegen zu lassen.

Karibik

Unsere Törns ab/bis Martinique

Die Einreise nach Martinique ist für Geimpfte grundsätzlich möglich. Vor der Abreise muss ein PCR-Test oder Antigen-Test maximal 72h (PCR) bzw. 48h (Antigen) durchgeführt werden. Martinique gilt nicht als Risikogebiet, somit ist die Rückreise problemlos.

Stornomöglichkeiten in Corona-Zeiten:

Sollte der Törn wegen Grenzschließungen oder Quarantäne-Regeln nicht stattfinden können, so könnt Ihr natürlich kostenlos umbuchen oder erhaltet Euer Geld zurück. Zwei Wochen vor Törnbeginn entscheiden wir, ob der Törn aufgrund der dann geltenden Regelungen stattfinden kann. Bitte beachten, dass die Einstufung einer Region oder eines Landes als Risiko- oder Hochrisikogebiet von seiten der Bundesregierung nicht zu einem kostenlosen Storno berechtigt. Für Geimpfte gibt es weder bei Risiko- noch bei Hochrisikogebieten  Einschränkungen bei der Rückreise nach Deutschland.